english          français

 

„Ein begeisternder musikalischer Brückenschlag vom europäischen Jazz hin zur Klangwelt des Orients. Das Chameleon Orchestra zelebriert Weltmusik in ihrer vielleicht offensten, facettenreichsten und auch bildhaftesten Form.“  (Michael Ternai, mica-music austria)

 

Ein Zusammentreffen europäischer und orientalischer Musiktradition. 

 

Mit der Gründung des Chameleon Orchestras hat sich Christian Wirth einen Traum erfüllt: den eines wandelbaren, orchestralen Klangkörpers, bestehend aus vielseitigen Musikern im Spannungsfeld unterschiedlicher musikalischer und kultureller Herkunft und Zugänge. 

 

Das Programm „Windows to the East“ entstand in enger Zusammenarbeit mit dem seit 2012 in Österreich beheimateten syrischen Oud-Virtuosen Orwa Saleh. Die Realisierung dieses Projektes wurde für die Mitglieder des Ensembles nicht nur zu einem musikalischen Abenteuer – vielmehr prägten bereichernde menschliche Begegnungen die Zusammenarbeit. So konnten der syrische Komponist und Geiger MAias Alyamani und die bezaubernde Sängerin Basma Jabr, ebenfalls aus Syrien, für die CD-Produktion gewonnen werden.

 

Nicht zuletzt ist das Projekt ein Statement für den Frieden. Es soll unterstrichen werden, was in der Musik möglich ist und was unsere Gesellschaft manchmal schmerzlich vermissen lässt: ein weltoffener Zugang auf- und zueinander, sowie gegenseitiger Respekt und Wertschätzung – im Idealfall, wie hier eindrücklich bewiesen, eine gegenseitige Bereicherung.

 

So ist das Chameleon Orchestra zu dem geworden, was es in ganz besonderer Weise auszeichnet: ein flexibler Klangkörper, der sich mühelos vom zeitgenössisch, klassischen Kammermusikensemble zur Oriental Fusion Band wandelt.

 

Christian Wirth gilt auf der Violine seit vielen Jahren als erfolgreicher Grenzgänger zwischen den musikalischen Welten. Mit seinem „Spring String Quartet“, das auch im Chameleon Orchestra integriert ist, konzertiert er weltweit und ist musikalischer Partner von vielen nationalen und internationalen Künstlern.  

 

Christian Wirth - Violine, Leitung, Komposition

Orwa Saleh - Oud, Komposition

Marcus Wall - Violine

Julian Gillesberger - Viola

Stephan Punderlitschek - Violoncello, Komposition

Dietmar Hollinetz - Kontrabass

Norbert Girlinger - Flöten

Eberhard Reiter - Saxophone, Klarinetten

Matthias Kronsteiner - Fagott

Martina Wirth - Trompete, Flügelhorn

Marco Palewicz - Klavier, Keyboards, Komposition

Uygar Cagli - E-Bass

Gerhard Reiter - Darabukka, Rahmentrommel, Riqq

Andreas Huber - Cajon, Congas, Djembe, Shaker

David Halasz - Schlagzeug, Vibraphon, Komposition

Gastsolisten:

Basma Jabr - Gesang

MAias Alyamani - Violine, Komposition

 


ATS Records, CD-0872
ATS Records, CD-0872

ATS Records

VÖ: 25/04/2016

 

Kompositionen von Christian Wirth, Orwa Saleh, Maias Alyamani, David Halasz, Marco Palewicz, Stephan Punderlitschek, Mohamed Abdelwahab, Farid Al-Atrash, ...

"… Wirths eigenes "Windows to the East" ist ein knackiges Plädoyer zwischen Stilen: orientalisch groovig, verspielt, voll offenherziger Freude, die immer wieder für Momente innehält und auch innigere Tanzschritte einnimmt. Salehs "+250-" stößt ein auch sehnsüchtiges Tor in seine Heimat auf. Geschickte Arrangements … Ein großartiges Projekt!"   (Norbert Trawöger, Kulturbericht OÖ 6|16)

 

"...sorgen für ein buntes Klangbild, das sich mit Rhythmuswechseln und gekonnten Stilbrüchen immer wieder spielerisch gekonnt verändert." (bak, Concerto 3|2016)

 

Download
Info "Windows to the East" DEUTSCH
ChameleonOrchestra_WTTE_de.pdf
Adobe Acrobat Document 1.5 MB